Kinderlandverschickung

von Felix Bellaire

Kinderlandverschickung (KLV, eigentlich "Erweiterte Kinderlandverschickung") bezeichnet umfassende Evakuierungsmaßnahmen während des Zweiten Weltkriegs, durch die vor allem Kinder und Jugendliche aus luftkriegsgefährdeten Städten in den ländlichen Gebieten des Deutschen Reichs einquartiert werden sollten. 1940 bis 1945 wurden im Rahmen der KLV über 2,2 Mio. Kinder und Jugendliche in Pflegefamilien oder KLV-Lagern untergebracht. Wegen seiner frontfernen Lage galt Bayern lange als sicheres Aufnahmegebiet und war von Anfang an ein Hauptziel der Verschickungsmaßnahmen.

Anlass und Intention

Die Einrichtung der Erweiterten Kinderlandverschickung (KLV) ging auf Adolf Hitler (NSDAP, 1889-1945, Reichskanzler 1933-1945) selbst zurück, der Ende September 1940 die Durchführung der Evakuierungsmaßnahmen zunächst für Berlin und Hamburg anordnete. Der Beginn der KLV fiel damit mit der Erkenntnis zusammen, dass ein baldiger Sieg über den zu diesem Zeitpunkt einzig verbliebenen Kriegsgegner Großbritannien unwahrscheinlich war und demnach auch die Luftangriffe auf deutsche Städte andauern würden.

Die KLV sollte vor allem die Fürsorglichkeit des Regimes demonstrieren und die über die Auswirkungen des Luftkriegs besorgte Bevölkerung beruhigen. Eltern sollten ihre Kinder in Sicherheit wissen und unbesorgt ihrer Arbeit nachgehen können. Zudem diente die Aktion dazu, die unzureichenden Luftschutzmaßnahmen in den Städten zu kaschieren.

Werbebild "Kinder aufs Land!", 1930er Jahre. (Stadtarchiv Bamberg)

Obwohl es sich faktisch um Evakuierungsmaßnahmen handelte, sollte diese Bezeichnung möglichst vermieden werden: Das Eingeständnis, dass die Luftschutzvorbereitungen möglicherweise nicht ausreichten und die Luftwaffe die Bevölkerung nicht vor den britischen Bombenangriffen schützen konnte, hätte der NS-Propaganda widersprochen. Mit der Bezeichnung "Erweiterte Kinderlandverschickung" wurde dabei nominell an bereits bekannte und schon im Kaiserreich praktizierte Maßnahmen angeknüpft, bei denen gesundheitlich gefährdete Stadtkinder Erholungsaufenthalte auf dem Land verbrachten. Trotzdem wurde die Verkündung der KLV-Maßnahmen in Teilen der Bevölkerung eher mit Verwunderung und Beunruhigung aufgenommen, als mit Erleichterung. Bis zuletzt blieben sie überwiegend unpopulär.

Organisation und Durchführung

Verantwortliche Organisationen

Hitler ernannte 1940 den ehemaligen Reichsjugendführer Baldur von Schirach (NSDAP, 1907-1974, Reichsjugendführer 1933-1940) zum "Beauftragten des Führers für die Erweiterte Kinderlandverschickung". Dieser leitete die neugegründete "Reichsdienststelle Kinderlandverschickung", die bei der Reichsjugendführung in Berlin angesiedelt war und in allen zentralen, die KLV betreffenden Fragen zuständig war. An der Organisation und Durchführung der Maßnahmen waren zudem noch die Nationalsozialistische Volksfürsorge (NSV), die Hitlerjugend (HJ) sowie der Nationalsozialistische Lehrerbund (NSLB) entscheidend beteiligt. Sie bildeten eigene Organisationsstrukturen aus, um die zentralen Vorgaben der Reichsdienststelle auf Gau- und Kreisebene, beziehungsweise mit den örtlichen Behörden umzusetzen. Dabei standen ihnen weitreichende Kompetenzen zur Verfügung. So konnten beispielsweise auf Grundlage des "Reichsleistungsgesetztes" Quartiere für die KLV beschlagnahmt werden.

Die NSV organisierte in Zusammenarbeit mit der HJ vor allem die Transporte sowie die Unterbringung der Verschickten in den Aufnahmegebieten und übte eine Kontrollfunktion aus. Der HJ unterstanden speziell die KLV-Lager für Zehn- bis Vierzehnjährige in organisatorischer Hinsicht, wobei sie auch die Gestaltung des Lageralltags übernahm. Der NSLB war für die Bereitstellung und Betreuung von Lehrkräften und die Organisation des Schulunterrichts für die verschickten Kinder verantwortlich. Nach dessen Auflösung im Jahr 1943 gingen diese Aufgaben auf die Reichsdienststelle KLV über, die das Personal des NSLB weitgehend übernahm, sowie auf das Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung.

Formen der KLV

Die Bezeichnung "Erweiterte Kinderlandverschickung" umfasste verschiedene Maßnahmen:

KLV für Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren

Die hauptsächlich von der HJ durchgeführte Verschickung von Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis vierzehn Jahren in die KLV-Lager. Art und Umfang der "Lager", die nach Geschlechtern getrennt geführt wurden und aus einigen Hundert über mehrere Gebäude verteilte Jungen oder Mädchen bestehen konnten, wiesen eine große Bandbreite auf: Die Unterbringung erfolgte, je nach Infrastruktur und Verfügbarkeit im Entsendegebiet, beispielsweise in Jugendherbergen, Gasthäusern, Hotels und Pensionen oder Klöstern. Auch geräumte Heil- und Pflegeanstalten wurden für die KLV genutzt, während ihre früheren Insassen in andere Anstalten verlegt und im Rahmen der NS-Krankenmorde getötet wurden.

Unterbringung, Verpflegung und Tagesablauf in den Lagern sollten einheitlich gemäß der von der Reichsdienststelle KLV herausgegebenen Richtlinien erfolgen, konnten in der Praxis aber variieren. Den täglichen Schulunterricht gaben vom NSLB eingeteilte Lehrkräfte, ansonsten wurde das Lagerleben stark von der HJ entsprechend nationalsozialistischer Erziehungsvorstellungen gestaltet. Es beinhaltete neben Sport, Spiel und anderen Freizeitaktivitäten wie Ausflügen und Wanderungen meist auch Ernteeinsätze und andere Hilfstätigkeiten. In den hierarchischen Befehlsstrukturen, straff durchgeplanten Tagesabläufen sowie Ritualen wie dem Flaggenhissen und Appellen offenbarte sich der quasi-militärische Charakter der KLV-Lager. Zudem waren hier die Kinder und Jugendlichen der ideologischen Beeinflussung durch die HJ ausgesetzt. Schirach besaß weitreichende Ambitionen, insbesondere die KLV-Lager als Instrument zur Revolutionierung der traditionellen Jugenderziehung auf Kosten der Schulen zu nutzen, konnte diese aber nur bedingt umsetzen.

KLV für Kinder zwischen sechs bis zehn Jahren

Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren, die an der KLV teilnahmen, wurden nicht in Lager verschickt, sondern über die NSV meist in Pflegefamilien untergebracht. Die sie betreuenden und versorgenden Gasteltern erhielten die Lebensmittelkarten der Kinder sowie für ihre Unkosten ein festgesetztes Pflegegeld von der NSV. Ansonsten besuchten die Kinder die Schulen im Aufnahmegebiet oder wurden in eigenen, von Lehrkräften aus dem Entsendegebiet geführten Klassen unterrichtet.

Mutter-Kind-Verschickung

Ein weiteres, in der Bevölkerung gut angenommenes Angebot der Erweiterten Kinderlandverschickung war die Mutter-Kind-Verschickung. Sie beinhaltete die Landverschickung von Müttern mitsamt ihrer kleinen Kinder im Alter von bis zu drei (ab April 1943 bis zu sechs) Jahren und deren älterer Geschwister. Die Verschickten wurden bei Gastfamilien, seltener (v. a. werdende Mütter und solche mit Säuglingen) auch in durch die NSV verwalteten Heimen untergebracht. Wegen der großen Nachfrage sollte die Verschickungsdauer 1942 zeitlich begrenzt werden; ab 1943 wurde von den Müttern ein Kostenbeitrag verlangt.

Verwandtenverschickungen

Aufgrund der sich im Laufe des Jahres 1942 in vielen Städten spürbar verschärfenden Bedrohung durch Luftangriffe wollten immer mehr Eltern ihre Kinder auf eigene Initiative bei Verwandten oder Bekannten auf dem Land unterbringen. Die Reichsdienststelle KLV versuchte hier wenigstens ordnend und erfassend einzugreifen, übernahm Reisekosten sowie andere Hilfen und bezeichnete diese Vorgänge als "Verwandtenverschickungen". Zahlenmäßig war diese Form der Verschickung, die andere KLV-Maßnahmen in gewisser Weise untergrub, bei Weitem am bedeutsamsten. Für die Eltern hatte sie den Vorteil, dass sie nicht den Vorgaben der KLV, etwa in Bezug auf Verschickungsort und -dauer, unterworfen war. Viele Eltern brachten ihre Kinder aber auch ganz ohne Zutun der Strukturen des NS-Staates bei Verwandten oder Bekannten außerhalb der Städte unter.

Weitere Formen

In den späteren Kriegsjahren gingen die staatlichen Evakuierungsmaßnahmen schließlich mehr und mehr ineinander über. So wurden offenbar zunehmend auch alte, gebrechliche und durch Fliegerangriffe obdachlos gewordene Personen über die Strukturen der KLV evakuiert. Spätestens mit dem "Erlaß über Umquartierungen wegen Luftgefährdung und Bombenschäden" des Reichsinnenministeriums vom 19. April 1943 wurde versucht, die KLV, die behördlichen Umquartierungen und möglichst auch die selbstständigen Evakuierungen stärker miteinander zu verflechten. Eine effektive Lenkung oder Kontrolle der Bevölkerungsströme konnte jedoch nur in Ansätzen erreicht werden, zumal sich die Fluchtbewegungen innerhalb des Reichs durch die Kriegslage immer mehr intensivierten.

Ferner liefen während der gesamten Kriegsdauer parallel zur KLV auch die klassischen Erholungsverschickungen weiter, bei denen Stadtkinder lediglich einige Wochen auf dem Land verbrachten. Sie wurden von der NSV organisiert und erreichten noch immer ein beachtliches Ausmaß: So sollten für das Jahr 1943/44 im Gesamtreich offenbar noch 300.000 Plätze für diese Art der Verschickung bereitgestellt werden.

Exakt beziffern lässt sich das Ausmaß der Erweiterten Kinderlandverschickung aufgrund der mangelhaften Quellenlage nicht. Schätzungsweise verschickte die Reichszentrale KLV bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs etwa 850.000 Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis vierzehn Jahren in KLV-Lager und brachte ungefähr genauso viele Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in Pflegefamilien unter. Etwa eine halbe Million Kinder im Alter von bis zu sechs Jahren wurde zusammen mit ihren Müttern in weniger luftkriegsgefährdeten Gebieten einquartiert.

Werbung und Durchführung

Die Anmeldung für die KLV lief über die Schulen, wobei die Aktion anfänglich nur dort und über NSV und HJ - nicht aber in der Presse - beworben werden durfte. Die Kinder und Jugendlichen sollten möglichst klassen- oder (v. a. ab 1943) schulweise verschickt werden, was jedoch nur selten gelang. Später wurden auch aufwändige und umfassende Werbekampagnen durchgeführt, um die Zahl der Anmeldungen zu erhöhen. Im Grunde blieb die Teilnahme an den Verschickungsmaßnahmen immer freiwillig. NS-Instanzen warben aber oft sehr aggressiv und übten auch moralischen Druck auf die Eltern aus, indem sie die Verschickung als einzige verantwortungsvolle Entscheidung im Sinne des Kindeswohls darstellten. Der Transport in die Bestimmungsorte erfolgte hauptsächlich über Sonderzüge der Reichsbahn, teilweise auch mit Schiffen.

Zug von Kinderlandverschickten durch Garmisch-Partenkirchen, 1944. (Marktarchiv Garmisch-Partenkirchen)

Kosten entstanden den Eltern durch die Anmeldung ihrer Kinder für die KLV-Maßnahmen nicht. Der NS-Ideologie entsprechend galten für die Teilnahme an der KLV aber rassische und erbbiologische Selektionskriterien: So waren Juden, geistig und körperlich Behinderte, "Bettnässer" oder als "asozial" diffamierte, verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche von der Verschickung ausgeschlossen.

Über die Dauer des KLV-Aufenthalts hatten sich die Organisatoren anfangs, offenbar in Erwartung eines baldigen deutschen Siegs, keine Gedanken gemacht. Später wurde die Dauer der Verschickung mit sechs und mehr Monaten angegeben, konnte sich aber auch über Jahre hinziehen. Eine Unterbrechung des KLV-Aufenthalts oder eine vorzeitige Rückkehr waren ebenso wenig vorgesehen wie Besuche der Eltern bei ihren Kindern. Praktisch waren diese restriktiven Vorgaben, die maßgeblich zur Unbeliebtheit der KLV beitrugen, von den Verantwortlichen jedoch nicht durchzuhalten und wurden im Verlauf der Aktion aufgeweicht.

Entsendegebiete und Zielregionen

Aufnahme- und Entsendegebiete der Kinderlandverschickung. (Gestaltung: Sonja Schweiger)

Anfänglich sollte die Verschickung nur die Städte Berlin und Hamburg betreffen, sie wurde aber fast unmittelbar auf die Städte der im Nordwesten des Reichs gelegenen und besonders durch britische Luftangriffe gefährdeten Gaue Westfalen-Nord, Westfalen-Süd, Essen, Düsseldorf, Köln-Aachen und Weser Ems ausgeweitet. Jedem "Entsendegebiet" wurden ein oder mehrere "Aufnahmegebiete" zugeordnet, wobei sich die Zuordnungen im Laufe der KLV veränderten und nicht strikt eingehalten wurden.

Je mehr Städte im Verlauf des Krieges in die KLV einbezogen wurden, desto größer war der Bedarf an Quartieren in Aufnahmegebieten. Die Verschickungen führten zunächst in die im Süden und Osten des "Altreichs" gelegenen Gebiete, vor allem Bayern, Baden, Brandenburg, West- und Ostpreußen, Thüringen, Sachsen, Schlesien, aber auch in die sog. neuen Reichsteile Salzburg, Tirol, Kärnten, Steiermark, das Protektorat Böhmen und Mähren, Elsass-Lothringen sowie das "Wartheland" (Posen). Später wurden beispielsweise auch in den Niederlanden, Dänemark, der Slowakei, Italien, Ungarn und Bulgarien KLV-Lager eingerichtet.

Wegen seiner frontfernen Lage konnte Bayern lange als sicheres Aufnahmegebiet gelten und war von Anfang an Ziel für die kriegsbedingten Verschickungen. Von den vielleicht 100.000 verschickten Kindern und Jugendlichen aus Berlin und Hamburg gelangten im November 1940 jedoch nur etwa 13.000 nach Bayern. Bis zum Jahresende kamen lediglich noch mehrere Tausend aus Westfalen hinzu, nachdem die Verschickungsaktion Ende Oktober auf die grenznahen Regionen im Nordwesten des Reichs ausgeweitet wurde. Zielgebiet für diese sollten Oberbayern, Schwaben, Niederdonau, Kärnten, Salzburg, Steiermark, Tirol-Vorarlberg, Baden und das Protektorat Böhmen und Mähren sein.

Laut Verteilungsplan für die Verschickung der 10- bis 14-jährigen vom November 1941 kamen zu den bisherigen Entsendegauen noch die folgenden hinzu: Mark Brandenburg, Schleswig-Holstein, Südhannover-Braunschweig, Westmark und die Niederlande. Die fünf bayerischen Gaue waren ausschließlich Aufnahmegebiete: Oberbayern für die Verschickten aus Hamburg und der Westmark, die Bayerische Ostmark (ab 1942 Gau Bayreuth) für jene aus Essen und Hamburg, Franken und Mainfranken für die aus Westfalen-Nord und Westfalen-Süd, Schwaben für diejenigen aus dem Gau Weser-Ems und aus den Niederlanden.

Anfang Juli 1942 veränderte die Reichsdienststelle KLV den Verteilungsschlüssel erneut. Der Gau Bayreuth war nun ausschließlich für die Aufnahme von Evakuierten aus Hamburg zuständig, Franken und Schwaben sollten Aufnahmegebiete für Schleswig-Holstein sein, Mainfranken für die Düsseldorfer Evakuierten und München-Oberbayern wurde zusammen mit Salzburg zur Aufnahmeregion für die Evakuierten aus Westfalen-Nord.

In den späteren Kriegsjahren wurden auch in den bayerischen Gauen Kinder aus luftkriegsgefährdeten Städten im Rahmen der Kinderlandverschickung evakuiert. Diese brachte man aber vor allem im Umland der Städte oder zumindest innerhalb Bayerns unter.

Plakat zur Organisation der Rückführung landverschickter Kinder nach Kriegsende. (Stadtarchiv Bad Reichenhall)

Nach einer Aufstellung von Erich Maylahn konzentrierten sich die mehr als 1.100 KLV-Lager in Bayern vor allem im Süden und Osten, also in den Gauen München-Oberbayern, Bayerische Ostmark/Bayreuth und Schwaben. Geht man von den heutigen Regierungsbezirken aus, so befanden sich die meisten (ca. 60 %) in Oberbayern und – quantitativ deutlich abgeschlagen – Schwaben. Insbesondere an der österreichischen und tschechischen Grenze, beziehungsweise im Alpenvorland, wo die Organisatoren der KLV bei der Suche nach geeigneten Unterkünften vermutlich sehr von der bereits bestehenden touristischen Infrastruktur profitieren konnten, existierten zahlreiche KLV-Einrichtungen: Allein in den grenznahen Landkreisen Miesbach, Traunstein und Berchtesgadener Land gab es mehr KLV-Lager als in jedem der übrigen Regierungsbezirke. Für Unter- und Mittelfranken sind hingegen nur wenige Dutzend erfasst.

Bayern blieb bis Kriegsende eines der beliebtesten Rückzugsgebiete des Reichs. In der unmittelbaren Nachkriegszeit befanden sich dort rund 1,7 Mio. Evakuierte und Flüchtlinge. Davon waren über ein Viertel (26,5 %) umquartierte Bayern, fast zwei Drittel (64,6 %) Evakuierte aus anderen Reichsteilen; lediglich 8,9 % war auf der Flucht vor den alliierten Truppen in die bayerischen Gaue gelangt. Genaue Zahlenangaben zur KLV in Bayern sind für die Kriegszeit allerdings kaum zu ermitteln. Mitte 1945 befanden sich amerikanischen Schätzungen zufolge aber noch etwa 60.000 verschickte Kinder und Lehrer in über 800 KLV-Lagern.

Viele landverschickte Kinder erlebten das Kriegsende in den KLV-Lagern und konnten erst nach diesem in ihre Heimat zurückkehren. Es wurde von staatlicher Seite aus zwar versucht, die Verschickten rechtzeitig zurückzuholen oder umzuquartieren, in vielen Fällen gelang dies aufgrund des raschen Vorrückens der alliierten Truppen jedoch nicht.

Auswirkungen auf die Verschickten und die Zielregionen

Nicht alle landverschickten Kinder und Jugendlichen waren mit ihrem Schicksal zufrieden. Auf unbestimmte Zeit weit fort von zuhause und getrennt von den gewohnten Bezugspersonen untergebracht, hatten viele Schwierigkeiten, sich mit einer fremden, oft weniger komfortablen Lebenswelt zu arrangieren. In den zunehmend strapazierten Aufnahmegebieten stieß wiederum die KLV nicht selten auf Ablehnung. Konflikte entstanden dabei durch divergierende Mentalitäten und kulturelle Prägungen, konfessionelle Unterschiede und unrealistische Ansprüche an die Anpassungsbereitschaft der jeweils anderen Seite.

Anhaltende Kritik wurde insbesondere an den in ländlichen Gebieten untergebrachten Müttern geübt: Häufig wurden diesen Faulheit, Überheblichkeit und die mangelnde Bereitschaft, sich den schlichteren Lebensverhältnissen auf dem Land anzupassen, vorgeworfen, während gerade die Bauern kriegsbedingt einer besonders hohen Arbeitsbelastung ausgesetzt waren. Statt in den Gastfamilien mitzuhelfen, so die Behauptung, zeigten die Städterinnen sich undankbar und fielen auch dadurch unangenehm auf, dass sie sich finanziell mehr leisten konnten und leisteten, als die einfache Landbevölkerung.

In den Teilen Bayerns, in denen der Fremdenverkehr eine wichtige Rolle spielte, kritisierte das Beherbergungs- und Gastgewerbe zudem, dass die Belegung ihrer Häuser mit landverschickten Kindern finanziell viel weniger lukrativ war als die mit gewöhnlichen, zahlenden Feriengästen. Vor allem in den späteren Kriegsjahren wurden die Landverschickten - wie Evakuierte, Ausgebombte und Bombenflüchtlinge generell - oftmals als unwillkommene Konkurrenten um knappe Ressourcen, Lebensmittel und Gebrauchtwaren sowie Räumlichkeiten angesehen. Auch eine generelle Abneigung und Abgrenzung der Einheimischen gegen "die Preußen" trat in dieser Phase wieder stärker hervor.

Für die meisten landverschickten Kinder und Jugendlichen stellte die Zeit, die sie in Pflegefamilien oder KLV-Heimen verbrachten, einen wichtigen Abschnitt ihrer Jugend und eine prägende Erfahrung dar. Die Beurteilung der KLV in den zahlreichen Zeugnissen von Zeitzeugen fällt dabei sehr unterschiedlich aus. Die individuellen Erfahrungen waren von vielen Faktoren abhängig, etwa der Betreuung durch die Lagerleitung bzw. Gasteltern, der Qualität von Unterkunft, Verpflegung und Freizeitgestaltung, der Schwere der Arbeitsdienste usw. So betonen viele Berichte die positiv wahrgenommenen Aspekte der KLV, etwa Kameradschaft, Abenteuer und Emanzipation vom Elternhaus. Für andere Jugendliche überwogen hingegen die negativen Erfahrungen, etwa Heimweh, schlechte Verpflegung oder auch Drill und die Bevormundung durch die HJ.

KLV-Lager auf dem Gebiet des heutigen Bayerns

Tabellarische Auflistung
Ort Landkreis Regierungsbezirk Anzahl
Abenberg Lkr. Roth Mittelfranken 1
Abensberg Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Absberg Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen Mittelfranken 1
Aiching Lkr. Altötting Oberbayern 1
Aidenbach Lkr. Passau Niederbayern 1
Aiglsbach Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Aiterhofen Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Aitrang Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Albertshofen Lkr. Kitzingen Unterfranken 1
Aldersbach Lkr. Passau Niederbayern 1
Alpach Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Alpeneck Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Altdorf Lkr. Landshut Niederbayern 1
Altenbeuern Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Altenkunststadt Lkr. Lichtenfels Oberfranken 1
Altenmarkt Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Altentrüdingen Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Alterschrofen Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Altötting Lkr. Altötting Oberbayern 9
Ambach Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1
Amberg Oberpfalz 4
Ammerland Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1
Amorbach Lkr. Miltenberg Unterfranken 1
Andechs Lkr. Starnberg Oberbayern 1
Annabrunn Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 1
Ansbach Mittelfranken 1
Appersdorf Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Arlaching Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Arnbruck Lkr. Regen Niederbayern 1
Artelshofen Lkr. Nürnberger Land Mittelfranken 1
Arzberg Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 2
Aschau a. Inn Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 4
Aschbach (Schlüsselfeld) Lkr. Bamberg Oberfranken 1
Assenhausen Lkr. Starnberg Oberbayern 1
Au a. Inn Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 4
Au i. d. Hallertau Lkr. Freising Oberbayern 4
Bad Alexandersbad Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 2
Bad Berneck i. Fichtelgebirge Lkr. Bayreuth Oberfranken 5
Bad Endorf Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Bad Faulenbach (Füssen) Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Bad Griesbach i. Rottal Lkr. Passau Niederbayern 1
Bad Heilbrunn Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 3
Bad Oberdorf Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Bad Rodach Lkr. Coburg Oberfranken 1
Bad Tölz Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 11
Bad Wiessee Lkr. Miesbach Oberbayern 19
Bad Wörishofen Lkr. Unterallgäu Schwaben 14
Balderschwang Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Bamberg Oberfranken 9
Barmsee Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 2
Bayerbach Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 1
Bayerniederhofen Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Bayreuth Oberfranken 1
Bayerisch Eisenstein Lkr. Regen Niederbayern 2
Bayerisch Gmain Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 5
Bayrischzell Lkr. Miesbach Oberbayern 2
Beilngries Lkr. Eichstätt Oberbayern 1
Beratzhausen Lkr. Regensburg Oberpfalz 2
Berchtesgaden Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 33
Bergen Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Bergham (Nittenau) Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Berging Lkr. Regen Niederbayern 1
Bernau am Chiemsee Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Bernried Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 1
Biblerdorf (Sonthofen) Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Birgsau Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Birkenstein Lkr. Miesbach Oberbayern 2
Bischofsgrün Lkr. Bayreuth Oberfranken 4
Bischofswiesen Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 3
Blaichach Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Böbing Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 1
Bodenmais Lkr. Regen Niederbayern 1
Böttigheim Lkr. Würzburg Unterfranken 1
Breitbrunn a. Chiemsee Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Bruck Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Bruckberg Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Brunn (Emskirchen) Lkr. Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim Mittelfranken 1
Büchlberg Lkr. Passau Niederbayern 1
Buchenberg Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Buching Lkr. Ostallgäu Schwaben 2
Bühl a. Alpsee Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Burgau Lkr. Günzburg Schwaben 1
Burgebrach Lkr. Bamberg Oberfranken 1
Burghausen Lkr. Altötting Oberbayern 4
Burgkunstadt Lkr. Lichtenfels Oberfranken 2
Burglengenfeld Lkr. Schwandorf Oberpfalz 4
Burtenbach Lkr. Günzburg Schwaben 1
Cham Lkr. Cham Oberpfalz 4
Chodenschloß (Furth i. Wald) Lkr. Cham Oberpfalz 1
Coburg Oberfranken 2
Culmitz Lkr. Hof Oberfranken 1
Deffingen Lkr. Günzburg Schwaben 1
Deggendorf Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Diepolz Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Dießen a. Ammersee Lkr. Landsberg a. Lech Oberbayern 5
Dietmannsried Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Dingolfing Lkr. Dingolfing-Landau Niederbayern 1
Dinkelsbühl Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Doos (bei Muggendorf) Lkr. Forchheim Oberfranken 2
Dorfen Lkr. Erding Oberbayern 1
Drachselried Lkr. Regen Niederbayern 2
Dürrlauingen Lkr. Günzburg Schwaben 1
Ebelsbach Lkr. Haßberge Unterfranken 1
Ebensfeld Lkr. Lichtenfels Oberfranken 1
Ebersbach Lkr. Günzburg Schwaben 1
Ebersberg Lkr. Ebersberg Oberbayern 2
Eck (bei Arrach) Lkr. Cham Oberpfalz 1
Eggenfelden Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 4
Egloffstein Lkr. Forchheim Oberfranken 3
Ehingen Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Eichendorf Lkr. Dingolfing-Landau Niederbayern 1
Eichstätt Lkr. Eichstätt Oberbayern 1
Einsiedl Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1
Eisenärzt Lkr. Traunstein Oberbayern 3
Eiting Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Elbach Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Ellhofen Lkr. Lindau a. Bodensee Schwaben 2
Elsendorf Lkr. Kelheim Niederbayern 2
Engelshütt Lkr. Cham Oberpfalz 1
Engelthal Lkr. Nürnberger Land Mittelfranken 1
Engertsham Lkr. Passau Niederbayern 1
Ensdorf Lkr. Amberg-Sulzbach Oberpfalz 1
Enterrottach Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Enzisweiler Lkr. Lindau a. Bodensee Schwaben 1
Erbishofen Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Erlangen Mittelfranken 1
Ernsgaden Lkr. Pfaffenhofen an der Ilm Oberbayern 1
Eschelbach a. d. Ilm Lkr. Pfaffenhofen an der Ilm Oberbayern 1
Eschenbach Lkr. Nürnberger Land Mittelfranken 2
Eschlkam Lkr. Cham Oberpfalz 1
Eslarn Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 2
Ettal Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1
Ettmannsdorf Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Fahrenbach Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 1
Fahrenbühl Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 1
Fendsbach (Erding) Lkr. Erding Oberbayern 1
Fichtelberg Lkr. Bayreuth Oberfranken 2
Fischbachau Lkr. Miesbach Oberbayern 4
Fischen i. Allgäu Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Fischhausen Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Floß Lkr. Neustadt a d. Waldnaab Oberpfalz 1
Fleckl Lkr. Bayreuth Oberfranken 1
Flintsbach Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Flossenbürg Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 1
Forchheim Lkr. Neumarkt i. d. Oberpfalz Oberpfalz 1
Forstinning Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Forstlahm Lkr. Kulmbach Oberfranken 1
Frahels Lkr. Cham Oberpfalz 1
Frauenberg Lkr. Freyung-Grafenau Niederbayern 2
Frauenchiemsee Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Frauendorf (Kraiburg a. Inn) Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 1
Frauendorf (Windorf) Lkr. Passau Niederbayern 2
Freilassing Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 1
Freising Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 5
Freudenberg Lkr. Amberg-Sulzbach Oberpfalz 1
Freystadt Lkr. Neumarkt i. d. Oberpfalz Oberpfalz 1
Freyung Lkr. Passau Niederbayern 2
Frontenhausen Lkr. Dingolfing-Landau Niederbayern 1
Fuchsmühl Lkr. Tirschenreuth Oberpfalz 1
Fürstenfeldbruck Lkr. Fürstenfeldbruck Oberbayern 1
Fürstenzell Lkr. Passau Niederbayern 1
Furth im Wald Lkr. Cham Oberpfalz 2
Fürth a. Berg Lkr. Coburg Oberfranken 1
Füssen Lkr. Ostallgäu Schwaben 8
Gabersee Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Gangkofen Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 1
Garching an der Alz Lkr. Altötting Oberbayern 1
Garmisch-Partenkirchen Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 15
Gars a. Inn Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 1
Gattendorf Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Gauerstadt Lkr. Coburg Oberfranken 1
Gefrees Lkr. Bayreuth Oberfranken 2
Geitau Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Geretshausen Lkr. Landsberg a. Lech Oberbayern 1
Gifting Lkr. Kronach Oberfranken 1
Glashüttendorf Lkr. Aschaffenburg Unterfranken 1
Gleußen Lkr. Coburg Oberfranken 1
Glonn Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Gmund Lkr. Miesbach Oberbayern 2
Goiesbach Lkr. Passau Niederbayern 1
Goldberg Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 1
Goldmühl Lkr. Bayreuth Oberfranken 1
Gosheim Lkr. Donau-Ries Schwaben 1
Gößweinstein Lkr. Forchheim Oberfranken 7
Gotteszell Lkr. Regen Niederbayern 1
Gottsdorf Lkr. Passau Niederbayern 1
Grabenstätt Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Grafenau Lkr. Freyung-Grafenau Niederbayern 1
Grafengehaig Lkr. Kulmbach Oberfranken 1
Grafing Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Grainau Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1
Grassau Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Greifenberg Lkr. Landsberg a. Lech Oberbayern 1
Gronau Lkr. Unterallgäu Schwaben 1
Großgmain Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 7
Großgundertshausen Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Grüntegernbach Lkr. Erding Oberbayern 1
Gubersee Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Gundremmingen Lkr. Günzburg Schwaben 1
Gunzenhausen Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen Mittelfranken 1
Gunzesried Lkr. Oberallgäu Schwaben 3
Guteneck Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Guttenberg Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 3
Hagrain Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Haidmühle Lkr. Freyung-Grafenau Niederbayern 2
Halblech Lkr. Ostallgäu Schwaben 2
Haldenwang Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Hallstadt Lkr. Bamberg Oberfranken 1
Hammer Lkr. Miesbach Oberfranken 1
Harburg Lkr. Dingolfing-Landau Niederbayern 1
Haselbach Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Haus Lkr. Cham Oberpfalz 1
Hebrontshausen Lkr. Freising Oberbayern 1
Heilbronn Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Heiligenbrunn (Fürstenzell) Lkr. Passau Niederbayern 1
Heiligenstadt Lkr. Bamberg Oberfranken 1
Heldenstein Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 1
Hellkofen Lkr. Regensburg Oberpfalz 2
Helmbrechts Lkr. Hof Oberfranken 1
Hemau Lkr. Regensburg Oberpfalz 1
Hengersberg Lkr. Passau Niederbayern 1
Herbrontshausen Lkr. Freising Oberbayern 1
Herrsching Lkr. Starnberg Oberbayern 2
Hindelang Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Hinterberg Lkr. Passau Niederbayern 1
Hinterfirmiansreut Lkr. Freyung-Grafenau Niederbayern 1
Hintersee Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 5
Hinterstein Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Höchstadt Lkr. Erlangen-Höchstadt Mittelfranken 1
Hof Oberfranken 3
Höfing Lkr. Cham Oberpfalz 1
Hofstarring Lkr. Erding Oberbayern 1
Hofstetten Lkr. Cham Oberpfalz 1
Hohenberg a. d. Eger Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 1
Hohenkammer Lkr. Freising Oberbayern 1
Hohenschwangau Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Hohenthann Lkr. Landshut Niederbayern 1
Hohenwart Lkr. Aichach-Friedberg Schwaben 1
Hohenwarth Lkr. Cham Niederbayern 1
Hölle Lkr. Hof Oberfranken 1
Horn Lkr. Ostallgäu Schwaben 3
Hundersdorf Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Hutschdorf Lkr. Kulmbach Oberfranken 1
Immenstadt Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Ingolstadt Oberbayern 1
Inzell Lkr. Traunstein Oberbayern 2
Jachenau Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1
Jägersberg Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Jakobneuharting Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Jochenstein Lkr. Passau Niederbayern 1
Josefsthal Lkr. Miesbach Oberbayern 2
Jungholz (Wertach) Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Kalteneck Lkr. Passau Niederbayern 1
Karpfham Lkr. Passau Niederbayern 1
Kastl Lkr. Amberg-Sulbach Oberpfalz 1
Kelheim Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Kellmünz a. d. Iller Lkr. Neu-Ulm Schwaben 4
Kemnath Lkr. Tirschenreuth Oberpfalz 1
Kempten i. Allgäu Schwaben 3
Kiefersfelden Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Kirchenlamitz Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 1
Kirchheim i. Schwaben Lkr. Unterallgäu Schwaben 1
Kleinkötz Lkr. Günzburg Schwaben 1
Klingenberg a. Main Lkr. Miltenberg Unterfranken 1
Klosterbeuren Lkr. Unterallgäu Schwaben 1
Knottenried Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Kochel a. See Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 7
Königssee Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 2
Kornau Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Kothmaißling Lkr. Cham Oberpfalz 1
Kraiburg a. Inn Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 2
Kranzbach Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1
Kranzberg Lkr. Freising Oberbayern 1
Kreuzegg Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Kronach Lkr. Kronach Oberfranken 2
Krumbach Lkr. Günzburg Schwaben 1
Krummennaab Lkr. Tirschenreuth Oberpfalz 1
Kulmbach Lkr. Kulmbach Oberfranken 5
Künzing Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Laaber Lkr. Regensburg Oberpfalz 1
Lahm i. Itzgrund Lkr. Coburg Oberfranken 1
Lalling Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Lam Lkr. Cham Oberpfalz 4
Landau Lkr. Dingolfing-Landau Niederbayern 1
Landsberg Oberbayern 2
Landshut Niederbayern 5
Langenau Lkr. Kronach Oberfranken 1
Langenpreising Lkr. Erding Oberbayern 1
Langenthal Lkr. Neumarkt i. d. Opf. Oberpfalz 1
Langenwang Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Langquaid Lkr. Kelheim Niederbayern 2
Lauterhofen Lkr. Neumarkt i. d. Opf. Oberpfalz 1
Lebenhan Lkr. Rhön-Grabfeld Unterfranken 1
Lechbruck a. See Lkr. Ostallgäu Schwaben 2
Leibersdorf Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Leitenbach Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Lengenfeld Lkr. Neumarkt i. d. Opf. Oberpfalz 1
Lenggries Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 4
Lenzfried Stadt Kempten Schwaben 1
Leoni Lkr. Starnberg Oberbayern 1
Leutstetten Lkr. Starnberg Oberbayern 1
Lichtenfels Lkr. Lichtenfels Oberfranken 1
Lichtenthal Lkr. Regen Niederbayern 1
Lindau a. Bodensee Lkr. Lindau a. Bodensee Schwaben 4
Linden Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1
Linderhof Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1
Loham Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Lorenzenberg Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Lorenzreuth (Marktredwitz) Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 1
Ludwigsthal Lkr. Regen Niederbayern 1
Maibrunn Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Maiergschwendt Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Mainburg Lkr. Kelheim Niederbayern 6
Mallersdorf Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Kloster Marienburg (Abenberg) Lkr. Roth Mittelfranken 1
Marktl Lkr. Altötting Oberbayern 1
Marktschellenberg Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 4
Marquartstein Lkr. Traunstein Oberbayern 4
Mauern Lkr. Freising Oberbayern 1
Maxhütte Lkr. Schwandorf Oberpfalz 2
Mayenbad (Mindelheim) Lkr. Unterallgäu Schwaben 1
Meeder Lkr. Coburg Oberfranken 1
Megesheim Lkr. Donau-Ries Schwaben 1
Memmingen Schwaben 1
Menaiger (Eschlkam) Lkr. Cham Oberpfalz 1
Mengkofen Lkr. Dingolfing-Landau Niederbayern 1
Metten Lkr. Deggendorf Niederbayern 3
Michelau i. Ofr. Lkr. Lichtenfels Oberfranken 2
Mickhausen Lkr. Augsburg Schwaben 1
Miesberg-Schwarzenfeld Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Mindelheim Lkr. Unterallgäu Schwaben 2
Mindelzell Lkr. Günzburg Schwaben 2
Mittenwald Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 7
Mitterfels Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 2
Mitterteich Lkr. Tirschenreuth Oberpfalz 1
Mödingen Lkr. Dillingen a. d. Donau Schwaben 2
Möhren Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen Mittelfranken 1
Moosen Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Mörnsheim Lkr. Eichstätt Oberbayern 1
Muggendorf Lkr. Forchheim Oberfranken 5
Münchberg Lkr. Hof Oberfranken 1
München-Moosach Stadt München Oberbayern 1
München-Solln Stadt München Oberbayern 1
Münchshöfen Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 2
Wullenstetten Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Münster (bei Uffing) Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1
Murnau Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 8
Nabburg Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Neidberg Lkr. Freyung-Grafenau Niederbayern 1
Nesselwang Lkr. Ostallgäu Schwaben 3
Neubau Lkr. Bayreuth Oberfranken 1
Neubeuern Lkr. Rosenheim Oberbayern 4
Neuendettelsau Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Neudorf Lkr. Bayreuth Oberfranken 1
Neuenmarkt Lkr. Kulmbach Oberfranken 1
Neufahrn Lkr. Landshut Niederbayern 1
Neuhaus Lkr. Miesbach Oberbayern 2
Neukirchen b. Heiligen Blut Lkr. Cham Niederbayern 1
Neukirchen Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 1
Neumarkt i. d. Opf. Lkr. Neumarkt i. d. Opf. Oberpfalz 3
Neustadt a. d. Donau Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Neustadt a. d. Waldnaab Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 2
Neustadt b. Coburg Lkr. Coburg Oberfranken 1
Neuwelt Lkr. Bayreuth Oberfranken 1
Niederaltaich Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Niederfüllbach Lkr. Coburg Oberfranken 1
Niederhatzkofen Lkr. Landshut Niederbayern 1
Niederhöfen Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Niederlindhart Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Niedernfels Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Niederseeon Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Niedersonthofen Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Niederviehbach Lkr. Dingolfing-Landau Niederbayern 1
Nittenau Lkr. Schwandorf Oberpfalz 2
Nonn Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 1
Nordhalben Lkr. Kronach Oberfranken 1
Nördlingen Lkr. Donau-Ries Schwaben 2
Nußdorf a. Inn Lkr. Rosenheim Oberbayern 2
Oberammergau Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 6
Oberau Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1
Oberau Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Oberaudorf Lkr. Rosenheim Oberbayern 4
Oberdill Lkr. München Oberbayern 1
Obereisbach Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 1
Oberelchingen Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Oberfahlheim Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Oberfischbach Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 2
Obergermaringen Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Obergessenbach Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Oberhaselbach Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Oberknöringen Lkr. Günzburg Schwaben 1
Oberlauringen Lkr. Schweinfurt Unterfranken 1
Oberlohrgrund Lkr. Aschaffenburg Unterfranken 1
Obermaiselstein Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Obermarchenbach Lkr. Freising Oberbayern 1
Oberndorf (Freystadt) Lkr. Neumarkt i. d. Opf. Oberpfalz 2
Oberneukirchen Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 2
Oberreute Lkr. Lindau a. Bodensee Schwaben 2
Oberroning Lkr. Landshut Niederbayern 1
Obersalzberg Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 1
Oberschondorf (Gde. Schondorf a. Ammersee) Lkr. Landsberg a. Lech Oberbayern 2
Oberstdorf Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Oberviechtach Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Oberwarmensteinach Lkr. Bayreuth Oberfranken 3
Obing Lkr. Traunstein Oberbayern 2
Offingen Lkr. Günzburg Schwaben 1
Ofterschwang Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Olching Lkr. Fürstenfeldbruck Oberbayern 1
Ortenburg Lkr. Passau Niederbayern 2
Osterhofen Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Ostermünchen Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Otterfing Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Ottobeuren Lkr. Unterallgäu Schwaben 1
Otzing Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Oy Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Passau Niederbayern 1
Pastetten Lkr. Erding Oberbayern 1
Paterzell Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 1
Pechgraben Lkr. Kulmbach Oberfranken 1
Pegnitz Lkr. Bayreuth Oberfranken 2
Peissenberg Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 4
Perlesreuth Lkr. Freyung-Grafenau Niederbayern 1
Peulendorf Lkr. Bamberg Oberfranken 1
Pfaffenberg Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Pfreimd Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Pfronten Lkr. Ostallgäu Schwaben 3
Pielenhofen Lkr. Regensburg Oberpfalz 1
Pinzberg Lkr. Forchheim Oberfranken 1
Pittenhart Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Pleystein Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 1
Pörnbach Lkr. Pfaffenhofen an der Ilm Oberbayern 4
Pottenstein Lkr. Bayreuth Oberfranken 1
Prackenbach Lkr. Regen Niederbayern 1
Presseck Lkr. Kulmbach Oberfranken 1
Prien Lkr. Rosenheim Oberbayern 2
Prienbach Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 1
Prüfening Lkr. Regensburg Oberpfalz 1
Prutting Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Puttenhausen Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Rabeneck Lkr. Bayreuth Oberfranken 3
Rabenstein Lkr. Regen Niederbayern 2
Raisting Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 2
Raithrein Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Ramsau Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 4
Rattelsdorf Lkr. Bamberg Oberfranken 1
Ratzenhofen Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Rednitzhembach Lkr. Roth Mittelfranken 1
Redwitz a. d. Rodach Lkr. Lichtenfels Oberfranken 1
Regen Lkr. Regen Niederbayern 2
Regendorf Lkr. Regensburg Oberpfalz 1
Rehau Lkr. Hof Oberfranken 2
Reichenau Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Reichenau Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 1
Reichenbach Lkr. Cham Oberpfalz 1
Bad Reichenhall Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 10
Reichertshausen Lkr. Pfaffenhofen an der Ilm Oberbayern 2
Reimlingen Lkr. Donau-Ries Schwaben 1
Reinhardsrieth Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 1
Reisach Lkr. Rosenheim Oberbayern 1
Reit im Winkl Lkr. Traunstein Oberbayern 21
Rettenbach Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Rettenberg Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Rieden am Forggensee Lkr. Ostallgäu Schwaben 2
Riedenburg Lkr. Kelheim Niederbayern 2
Rießersee Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1
Ringelai Lkr. Freyung-Grafenau Niederbayern 1
Roding Lkr. Cham Oberpfalz 1
Roggenburg Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Rohr Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Rohrbrunn Lkr. Aschaffenburg Unterfranken 1
Roßhaupten Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Rothenburg o. d. Tauber Lkr. Ansbach Mittelfranken 2
Rottach-Egern Lkr. Miesbach Oberbayern 20
Rotthalmünster Lkr. Passau Niederbayern 1
Rottenburg a. d. Laaber Lkr. Landshut Niederbayern 1
Rubi Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Rudelzhausen Lkr. Freising Oberbayern 1
Ruhpolding Lkr. Traunstein Oberbayern 7
Sachrang Lkr. Rosenheim Oberbayern 2
Salmannskirchen Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 1
Salzburghofen Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 1
Sandelzhausen Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Schafstatthof Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Schamhaupen Lkr. Eichstätt Oberbayern 1
Scharling Lkr. Miesbach Oberbayern 1
Schaippach Lkr. Main-Spessart Unterfranken 1
Scheyern Lkr. Pfaffenhofen an der Ilm Oberbayern 1
Schirnding Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 1
Schleching Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Schlehdorf Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1
Schliersee Lkr. Miesbach Oberbayern 10
Schlüsselfeld Lkr. Bamberg Oberfranken 2
Schnaitsee Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Schneiderberg Lkr. Cham Oberpfalz 1
Schönau Lkr. Bechtesgadener Land Oberbayern 2
Schongau Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 1
Schwandorf Oberpfalz 3
Schwangau Lkr. Ostallgäu Schwaben 5
Schwarzenfeld Lkr. Schwandorf Oberpfalz 2
Schweinspoint Lkr. Donau-Ries Schwaben 1
Schwindegg Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 1
Seebruck Lkr. Traunstein Oberbayern 2
Seeg Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Seehausen Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 3
Seeon Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Seibersdorf Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 1
Selb Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 2
Selbitz Lkr. Hof Oberfranken 1
Seußen Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 1
Siegsdorf Lkr. Traunstein Oberbayern 3
Sielenbach Lkr. Aichach-Friedberg Schwaben 1
Simbach a. Inn Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 1
Simmerberg Lkr. Lindau a. Bodensee Schwaben 1
Solnhofen Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen Mittelfranken 1
Sommersdorf Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Sondermoning Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Sonthofen Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Spiegelhütte Lkr. Regen Niederbayern 1
Spielmannsau Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Stammbach Lkr. Hof Oberfranken 1
Starnberg Oberbayern 2
Steinbach Lkr. Kulmbach Oberfranken 1
Steinheim Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Steinwiesen Lkr. Kronach Oberfranken 1
Stephansposching Lkr. Deggendorf Niederbayern 1
Stetten Lkr. Mühldorf a. Inn Oberbayern 2
Strahlfeld Lkr. Cham Oberpfalz 1
Straßkirchen Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Straßlach Lkr. München Oberbayern 1
Straußdorf Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Streitberg Lkr. Forchheim Oberfranken 1
Strub Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 1
Sulzberg Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 1
Sulzbürg Lkr. Neumarkt i. d. Opf. Oberpfalz 2
Tännesberg Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 1
Taufkirchen Lkr. Erding Oberbayern 3
Tegernau Lkr. Ebersberg Oberbayern 1
Tegernsee Lkr. Miesbach Oberbayern 17
Tettenweis Lkr. Passau Niederbayern 1
Teublitz Lkr. Schwandorf Oberpfalz 2
Thumsenreuth Lkr. Tirschenreuth Oberpfalz 1
Thurnau Lkr. Kulmbach Oberfranken 1
Tiefenbach Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Tittmoning Lkr. Traunstein Oberbayern 3
Trauchgau Lkr. Ostallgäu Schwaben 1
Traunstein Oberbayern 2
Trifftern Lkr. Rottal-Inn Niederbayern 3
Trostberg Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Übersee Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Uffenheim Lkr. Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim Mittelfranken 1
Uffing Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 1
Unterradach Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Unterampfrach Lkr. Ansbach Mittelfranken 1
Unterfahlheim Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Untergriesbach Lkr. Passau Niederbayern 1
Unterjettenberg Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 1
Unterjoch Lkr. Oberallgäu Schwaben 2
Unterknöringen Lkr. Günzburg Schwaben 1
Unterleiterbach Lkr. Bamberg Oberfranken 1
Unterrodach Lkr. Kronach Oberfranken 1
Untersten Lkr. Berchtesgadener Land Oberbayern 1
Unterthingau Lkr. Ostallgäu Schwaben 2
Unteruttlau Lkr. Passau Niederbayern 1
Unterwangenbach Lkr. Kelheim Niederbayern 1
Unterwössen Lkr. Traunstein Oberbayern 1
Unterzolling Lkr. Freising Oberbayern 1
Urfeld Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1
Veilbronn Lkr. Bamberg Oberfranken 2
Veichtshöchheim Lkr. Würzburg Unterfranken 1
Viechtach Lkr. Regen Niederbayern 1
Vilsbibiburg Lkr. Landshut Niederbayern 5
Vohenstrauß Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 5
Vöhringen Lkr. Neu-Ulm Schwaben 4
Vorderhindelang Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Waidhaus Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 2
Walburgisreuth Lkr. Hof Oberfranken 2
Walchensee Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen Oberbayern 1
Wald an der Alz Lkr. Altötting Oberbayern 2
Walderbach Lkr. Cham Oberpfalz 2
Waldkirchen Lkr. Freyung-Grafenau Niederbayern 1
Waldmünchen Lkr. Cham Oberpfalz 1
Waldsassen Lkr. Tirschenreuth Oberpfalz 1
Waldstetten Lkr. Günzburg Schwaben 1
Wallerstein Lkr. Donau-Ries Schwaben 1
Wallgau Lkr. Garmisch-Partenkirchen Oberbayern 2
Waltenhofen Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Warmensteinach Lkr. Bayreuth Oberfranken 1
Wasserburg Lkr. Rosenheim Oberbayern 2
Wegscheid Lkr. Passau Niederbayern 1
Weichs Lkr. Dachau Oberbayern 1
Weidach Lkr. Coburg Oberfranken 2
Weiden Oberpfalz 4
Weidenberg Lkr. Bayreuth Oberfranken 1
Weiler Lkr. Lindau a. Bodensee Schwaben 1
Weilheim Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 2
Weingartsreuth Lkr. Erlangen-Höchstadt Mittelfranken 1
Weißenhorn Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Weisingen Lkr. Dillingen Schwaben 1
Weismain Lkr. Lichtenfels Oberfranken 2
Welden Lkr. Augsburg Schwaben 1
Wemding Lkr. Donau-Ries Schwaben 1
Wendelhöfen Stadt Bayreuth Oberfranken 2
Wernberg Lkr. Schwandorf Oberpfalz 1
Wertach Lkr. Oberallgäu Schwaben 5
Wessobrunn Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 1
Wiesenfelden Lkr. Straubing-Bogen Niederbayern 1
Wildbad Kreuth Lkr. Miesbach Oberbayern 5
Wildpoldsried Lkr. Oberallgäu Schwaben 1
Wildthurn Lkr. Dingolfing-Landau Niederbayern 2
Wilzhofen Lkr. Weilheim-Schongau Oberbayern 1
Windischeschenbach Lkr. Neustadt a. d. Waldnaab Oberpfalz 1
Winzer Lkr. Günzburg Schwaben 1
Witzighausen Lkr. Neu-Ulm Schwaben 2
Wörth an der Donau Lkr. Regensburg Oberpfalz 1
Wullenstetten Lkr. Neu-Ulm Schwaben 1
Wunsiedel Oberfranken 2
Wurmloh Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge Oberfranken 1
Würzburg Unterfranken 2
Zapfendorf Lkr. Bamberg Oberfranken 1
Zedwitz Lkr. Hof Oberfranken 1
Zell Lkr. Roth Mittelfranken 2
Ziemetshausen Lkr. Günzburg Schwaben 1
Zwiesel Lkr. Regen Niederbayern 3

Kartendarstellung

Die Karte wird geladen …

Zahlen und Darstellung der Tabelle und der Karte basierend auf: Maylahn (Bearb.), KLV-Lager. Die Auflistung stellt eine Annäherung ohne Anspruch auf Vollständigkeit dar. Ferner kann sie nur die Quantität der KLV-Lager wiedergeben, Größe und Belegungsstärke der einzelnen Lager sind nicht abzulesen.

Literatur

  • Claus Larass, Der Zug der Kinder. KLV - Die Evakuierung 5 Millionen deutscher Kinder im 2. Weltkrieg, München 1983.
  • Eduard Füller, Kinderlandverschickung. Münsters Schulen in Oberbayern 1933 bis 1945 (Kleine Schriften aus dem Stadtarchiv Münster 7), Münster 2004.
  • Eduard Füller, Kinderlandverschickung im Kloster Frauenchiemsee, in: Westfälische Zeitschrift 159 (2009), 155-171.
  • Eduard Füller, "Kriegsheimat". Die Kinderlandverschickung aus dem nördlichen Westfalen im Zweiten Weltkrieg, Münster 2010.
  • Eva Gehrken, Nationalsozialistische Erziehung in den Lagern der Erweiterten Kinderlandverschickung 1940–1945. Forschungsstelle für Schulgeschichte und regionale Schulentwicklung, Gifhorn 1997.
  • Gerhard Dabel, KLV. Die erweiterte Kinder-LandVerschickung. KLV-Lager 1940-1945. Eine Dokumentation zusammengestellt und bearbeitet von Gerhard Dabel im Auftrag der Dokumentations-Arbeitsgemeinschaft KLV e.V., Freiburg 1981.
  • Jost Hermand, Als Pimpf nach Polen. Erweiterte Kinderlandverschickung 1940-1945, Frankfurt a. Main 1993.
  • Katja Klee, Im "Luftschutzkeller des Reiches". Evakuierte in Bayern 1939-1953: Politik, soziale Lage, Erfahrungen (Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 78) München 1999.
  • Martin Rüther (Hg.), "Zu Hause könnten sie es nicht schöner haben!". Kinderlandverschickung aus Köln und Umgebung 1941-1945, Köln 2000.

Quellen

Weiterführende Recherche

Verwandte Artikel

KLV, Erweiterte Kinderlandverschickung

Empfohlene Zitierweise

Felix Bellaire, Kinderlandverschickung, publiziert am 08.02.2021; in: Historisches Lexikon Bayerns, URL: <http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Kinderlandverschickung> (12.05.2021)






Haben Sie Anmerkungen zu diesem Artikel? Schreiben Sie an die Redaktion

© Historisches Lexikon Bayerns 2005 - 2021. Die Rechte an den Texten und Bildern dieses digitalen Angebots liegen, soweit nicht anders angegeben, bei der Bayerischen Staatsbibliothek. Die Rechte an den anderweitig gekennzeichneten Texten und Bildern liegen bei den genannten Institutionen oder Personen. Weitere Informationen, u. a. zur Zitierweise, Weiterverlinkung oder Verwendung von Inhalten finden Sie unter www.historisches-lexikon-bayerns.de.