Neueste Artikel

Wandervogel

Wandervogel. Verein zur Förderung des Jugendwanderns in Bayern e. V., 1910, 1. Jg., Heft 2, Ausgabe Mai, Titelblatt. (Archiv der deutschen Jugendbewegung, Z 100-2539)
von Susanne Rappe-Weber

Um 1900 entstandene (Jugend-)Bewegung, in der sich v. a. Schüler höherer Schulen, aber auch Mädchen und Studenten bis hin zu Erwachsenen organisierten, um zusammen in Gruppen von Gleichaltrigen in der Freizeit zu wandern. Hier prägte sich ein intensives Gruppen- und Wanderfahrtenleben und erstmals ...
weiterlesen

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Das Logo der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit. (Copyright: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit)

von Niklas Hilber

Die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit wurde 1955 während der sog. Viererkoalition als "Bayerische Landeszentrale für Heimatdienst" gegründet. Sie war anfangs der Staatskanzlei und ab 1995 dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (seit 2013: Bayerisches ...
weiterlesen

Wimschneider, Anna: Herbstmilch, 1984

Das Cover der Erstauflage, die 1984 im Münchner Piper-Verlag erschien. (Veröffentlicht mit Genehmigung des Piper-Verlags)





von Christoph Pinzl

Im Herbst 1984 erschien im Münchner Piper-Verlag ein Buch mit dem Titel "Herbstmilch". Es enthielt die Lebenserinnerungen der niederbayerischen Bäuerin Anna Wimschneider (geb. Traunspurger, 1919-1993). Wimschneiders Manuskript, das von der Autorin Katharina Meschkowski für die Veröffentlichung ...
weiterlesen

Jagd, Jagdwesen (Mittelalter)

Alttestamentliche Jagdszene aus der Weltchronik des Rudolf von Ems, entstanden um 1300: Esau, der Sohn von Isaak und Rebecca, auf der Jagd. (aus: Weltchronik des Rudolf von Ems, Bistum Passau um 1300, Fol. 23r; Bayerische Staatsbibliothek Cgm 6406)

von Gerhard Immler

Die Jagd auf wilde Tiere, die mit den damaligen Wurf- und Stichwaffen nicht ungefährlich war, hat dem Adel das ganze Mittelalter hindurch zur körperlichen Ertüchtigung und als Mutprobe gedient. Dies gilt sowohl für Niederadelige wie für Könige und hochadelige Landesherren, die mit ihrem Gefolge große ...
weiterlesen

Pfalz-Mosbach/Pfalz-Neumarkt-Mosbach, Herzogtum

Territorium von Pfalz-Mosbach um 1499. (Gestaltung: Stefan Schnupp, Angaben nach: Schaab, Geschichte der Kurpfalz, 152-156)

von Christian Reinhardt

1410 entstanden, als nach dem Tod König Ruprechts I. (reg. 1400-1410, 1398-1410 als Ruprecht III., Pfalzgraf und Kurfürst von der Pfalz) die Herrschaftsgebiete der Pfalzgrafschaft bei Rhein unter dessen vier Söhnen aufgeteilt wurden. Schwerpunkt der Besitzungen von Herzog Otto I. (reg. 1410-1448 ...
weiterlesen