Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Neueste Artikel

Erbach, Schenken und Grafen

Wappen der Schenken von Erbach im Scheiblerschen Wappenbuch um 1450/80. (aus: Bayerische Staatsbibliothek, Cod.Icon. 312 c, fol. 169)

von Thomas Steinmetz

Seit ca. 1170 bezeugtes Adelsgeschlecht aus dem Odenwald, das aus der Ministerialität hervorging. Es errichtete seine Herrschaft überwiegend auf dem Grundbesitz des Reichsklosters Lorsch. Der 1218 erstmals von einem Mitglied des Geschlechts geführte Schenkentitel wurde im Laufe der Zeit ebenso fester ...
weiterlesen

Radio Free Europe

Logo von Radio Free Europe und Radio Liberty mit der Freedom Bell. (Foto: privat)

von Falk Bachter

Nach einer einjährigen Testphase nahm Radio Free Europe (RFE) am 1. Mai 1951 seinen Sendebetrieb in München auf. 1976 wurde RFE mit dem ebenfalls in München ansässigen Radio Liberty (RL) vereinigt. Hinter dem antikommunistisch ausgerichteten Sender stand das US-amerikanische National Committee for a Free Europe. ...
weiterlesen

Cowboy Club München

Das Vereinslogo des Cowboy Clubs München zeigt in der Mitte des hufeisenförmig gestalteten Logos einen Gaucho (südamerikanischer Viehhirte) auf einem bockenden Pferd sitzend. Das Reiten auf einem bockenden Pferd gehört zu den Disziplinen im Rodeo (sog. Saddle Bronc Riding), um 1960. (Foto: Cowboy Club München)

von Cindy Drexl

Fasziniert durch Wild-West-Shows und Völkerschauen gründeten sich Anfang des 20. Jahrhunderts verschiedene Westernclubs, die sich größtenteils schon bald wieder auflösten. Der 1913 gegründete Cowboy Club München (CCM) gilt deutschlandweit als ältester noch existierender Indianer- und Cowboy-Verein. ...
weiterlesen

Grumbach und Rothenfels, Adelsfamilie

Stammtafel der Herren von Grumbach und Rothenfels. (aus: Peter Kolb/Ernst-Günther Krenig (Hg.), Unterfränkische Geschichte. 2. Band, Würzburg 1992, 94.)
von Thomas Steinmetz

Die Herren von Grumbach und Rothenfels waren ein in der Stauferzeit politisch bedeutendes edelfreies Geschlecht, das urkundlich überwiegend nach Burggrumbach (Gemeinde Unterpleichfeld, Lkr. Würzburg), seltener nach Burg Rothenfels (Stadt Rothenfels, Lkr. Main-Spessart) benannt wurde bzw. sich benannte. ...
weiterlesen

Technische Nothilfe

Otto Lummitzsch (1886-1962) gilt als Gründer der Technischen Nothilfe (TN). Die Aufnahme zeigt ihn in der Uniform des Leiters der Technischen Nothilfe, ca. 1930. Lummitzsch hatte Architektur und Bauingenieurwesen studiert und diente während des Ersten Weltkriegs als Offizier in einem Pionierregiment. (Technisches Hilfswerk, Historische Sammlung)
von Andreas Linhardt

Die Technische Nothilfe (TN oder Teno) war eine reichsweite Organisation, die ursprünglich zur Sicherstellung von Notstandsarbeiten bei "wilden", oft politisch motivierten Streiks in als lebenswichtig definierten Betrieben aufgestellt wurde. Von ihren Befürwortern aus Militär, Politik, Verwaltung, Wirtschaft ...
weiterlesen