Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Braunes Haus 1931.jpg

Braunes_Haus_1931.jpg(800 × 583 Pixel, Dateigröße: 171 KB, MIME-Typ: image/jpeg)

Beschreibung

Im Zentrum der zahlreichen Parteibauten stand an der Brienner Straße, unweit des Münchner Königsplatzes, das sog. Braune Haus, in dem ab 1931 die Parteizentrale der NSDAP untergebracht war. Bereits 1930 hatte die NSDAP das Palais Barlow angekauft. Der Architekt Paul Ludwig Troost (1878-1934), einer der bevorzugten Baumeister Adolf Hitlers (1889-1945, Parteivorsitzender der NSDAP 1921-1945) gestaltete insbesondere die Innenräume entsprechend der neuen Nutzungsabsichten um. Unter anderem beherbergte die neue Parteizentrale die sog. Fahnenhalle und den sog. Standardtensaal, in denen kultische, pseudoreligiöse Inszenierungen stattfanden. Das Gebäude verlor seit 1937 zwar nicht an Bedeutung, doch wurden zahlreiche Nutzungseinheiten in die beiden neuen Parteibauten an der Arcisstraße (sog. Führerbau und sog. Verwaltungsbau) umquartiert. Nach starken Kriegsbeschädigungen wurde das Gebäude 1947 abgerissen. Foto, Dez.1931.(Bayerische Staatsbibliothek, Bildarchiv, hoff-7130)

Dateiversionen

Klicken Sie auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell13:46, 29. Jan. 2018Vorschaubild der Version vom 29. Januar 2018, 13:46 Uhr800 × 583 (171 KB)Maintenance script (Diskussion)Importing file
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Die folgende Seite verwendet diese Datei: