Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Hl Richildis.jpg

Originaldatei(584 × 791 Pixel, Dateigröße: 207 KB, MIME-Typ: image/jpeg)

Beschreibung

Darstellung der Hl. Richildis (gest. 1100). Diese lebte als Reklusin zurückgezogen beim Benediktinerkloster in Hohenwart (Lkr. Pfaffenhofen an der Ilm) und wurde schon zu Lebzeiten verehrt. 1485 wurden die in Vergessenheit geratenen Gebeine in Hohenwart wiederentdeckt. Herzog und Bischof ordneten für den 2. Oktober 1485 die Elevatio an, Papst Innocennz VIII. (reg. 1484-1492) gewährte Ablässe, erlaubte an bestimmten Tagen die Heiltumsschau und die Verkündigung der Mirakel. Abb. aus: Matthäus Rader, Bavaria Sancta, Maximiliani Sereniss. Principis Imperii, Comitis Palatini Rheni, Vtrivsq. Bav. Dvcis Avspiciis, Bd. 2, München 1624, 225 (Staats- und Stadtbibliothek Augsburg, 2 Th L 63)

Dateiversionen

Klicken Sie auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell16:46, 22. Nov. 2018Vorschaubild der Version vom 22. November 2018, 16:46 Uhr584 × 791 (207 KB)Maintenance script (Diskussion)Importing file
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Die folgende Seite verwendet diese Datei: