Neueste Artikel

Freie Demokratische Partei (FDP)

Seit Gründung der Freien Demokratischen Partei (FDP) kämpft selbige für die Freiheit der Menschen. Plakat der FDP im Landtagswahlkampf 1946. (Archiv des Liberalismus, P2-1124)

von Udo Wengst

Am 30. Mai 1946 wurde in Nürnberg die bayerische FDP gegründet. Ihr erster Vorsitzender, Thomas Dehler (FDP, 1897-1967, Landesvorsitzender 1946-1956), gehörte zu den prägenden Persönlichkeiten des ersten Jahrzehnts. Die Grundintention der Partei hat sich seither nicht maßgeblich geändert; von Anfang an stand ...
weiterlesen

Regensburg, Dom

Blick auf den Dom von Nordosten. (Foto von Achim Hubel)
von Achim Hubel und Manfred Schuller

Der Dom St. Peter ist die Hauptkirche der Stadt Regensburg und Kathedrale des gleichnamigen Bistums. Mit dem Bau des heutigen Doms nach gotischem Muster wurde 1275 begonnen, nachdem der Vorgängerbau zwei Jahre zuvor abgebrannt war. Die erste Bauphase des Doms währte 200 Jahre. Im Konfessionellen ...
weiterlesen

Landschulheime

Undatierte Luftaufnahme des Landschulheimes Schloss Neubeuern (Lkr. Rosenheim). Typisch für die Landschulheime war (und ist es teilweise noch), dass sie auf dem Land, fernab größerer Siedlungen ihr Erziehungskonzept zu verwirklichen suchten. (© Schloss Neubeuern)
von Helmwarth Hierdeis

Als Landschulheime (Landheime, Landerziehungsheime) werden auf dem Land errichtete Gymnasien mit Internat in privater oder öffentlicher (kommunaler, staatlicher) Trägerschaft bezeichnet. Die Idee zur Errichtung solcher Schulen entstand im Umfeld der "Reformpädagogischen Bewegung" des ersten Drittels ...
weiterlesen

Landshut, Burg Trausnitz

Burg Trausnitz von Südwesten aus. Zu sehen ist der Wittelsbacher Turm, das Jägerhaus und der westliche Bering. (Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen)
von Brigitte Langer

Spuren einer vorwittelsbachischen Wehranlage reichen bis ins 9./10. Jahrhundert zurück. Die Gründung der Wittelsbacher Burg 1204 und ihr erster Ausbau fallen in die Blütezeit des mittelalterlichen Burgenbaus. Zwischen 1255 und 1503 residierten die Herzöge von Niederbayern bzw. Bayern-Landshut auf der Trausnitz. ...
weiterlesen

Deutsches Jagd- und Fischereimuseum München

Die Geweihsammlung (sog. Sammlung Arco) von Maximilian "Max" Bernhard Graf von Arco-Zinneberg (1811-1885, auch "Adlergraf" genannt) bildete den umfangreichsten Grundstock für das spätere Deutsche Jagdmuseum. Zur Sammlung Arco, die im Palais der Familie Arco-Zinneberg am Wittelsbacherplatz in München aufbewahrt wurde, gehörten u. a. aus Geweihen gefertigte Möbel. Die Sammlung konnte 1934 für das geplante Museum angekauft werden. (© Deutsches Jagd- und Fischereimuseum)
von Cornelia Oelwein

Das 1938 zunächst als Deutsches Jagdmuseum eröffnete Deutsche Jagd- und Fischereimuseum München gilt in seiner Art als einzigartig auf der Welt. Es handelt sich um ein interdisziplinäres Museum, das mit seinen kunst- und kulturhistorischen sowie den jagd- und naturkundlichen Exponaten weit über eine ...
weiterlesen